Herbst


Der goldene Herbst steht auf der Leiter und malt nicht nur die Blätter an.
Vor den Gedenktagen Ende Oktober (Reformationstag) und den Gedenktagen im November (Allerseelen, Allerheiligen, Volkstrauertag, Buß- und Bettag und Ewigkeits- oder Totensonntag), wird es nocheinmal farbenfroh.
Circa Mitte September pflanzen wird die dritte saisonale Bepflanzung des Jahres.


Alpenveilchen
Cyclamen persicum
abgehärtete kleinblütige Sorten vertragen durchaus leichte Fröste

Standort: sonnig bis halbschattig, keine Nässe

Symbolik: für jede Farbe steht die eigene Bedeutung z.B. weiß – Reinheit …

Chrysanthemen
Chrysanthemum x grandiflorum

Standort: sonnig – halbschattig

Symbolik: Leben, Liebe über den Tod hinaus, Gedenken an den Verstorbenen

Glockenheide
Erika gracilis – einjährig – nicht winterhart

Standort: nährstoffarme, durchlässige Böden, auf ausreichend Bodenfeuchte achten

Symbolik: Bescheidenheit, Ausdauer

Heidekraut
Calluna vulgaris – winterhart

Standort: sonnig – halbschattig, saure, feuchte Böden

Symbolik: Trauer, Leere, Tod, Sünde

Heidekraut
Calluna vulgaris – winterhart
als zwei- oder auch dreifarbige Pflanzen

Silberblatt
Jacobea maritima

Standort: sonnig – halbschattig, mäßig feucht

Symbolik: Langlebigkeit, Klarheit

Stachel- oder Silberdraht
Calocephalus brownii

Standort: voll- bis teilsonnig



Stiefmütterchen
Hornveilchen

Standort: sonnig – schattig, nährstoffreicher Boden

Symbolik: Dreieinigkeit, Bescheidenheit und Freundschaft

Purpurglöckchen
Heuchera cultivars

Standort: sonnig – halbschattig
Boden humos und feucht

Symbolik: Bodenbeständigkeit, Erdverbundenheit, Genuss, Lebensfreude

Scheinbeere
Gaultheria procumens

Standort: halbschattig – schattig, Boden sandig, humos, keine Trockenheit

Symbolik: Erlösung